Tagesturnier Eugendorf

FULL HOUSE – unter diesem Motto startete die 2. Auflage des Eugendorfer Tagesturniers.

Waren 2018 „nur“ 29 Anmeldungen zu verzeichnen, wurde 2019 das Turnier mit über 50 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wahrlich gestürmt.

Erstmals wurde auch die Turnierleitung (ganz im Sinne des Erfinders) in die Hände des Veranstaltervereines gelegt und das Dreigestirn um Hansi Winkler hatte alle Hände voll zu tun. Neben dem Tagesturnier galt es noch die u8 LM und die Damen BL unterzubringen, mit vereinten Kräften wurden aber auch diese Aufgaben gemeistert und alle waren zufrieden.

            Die Terrasse als beliebter Treffpunkt 

Strahlender Sonnenschein (wie bei allen Turnieren bisher) und 7 Plätze machten möglich, dass alle Bewerbe inkl. B-Bewerb ausgespielt werden konnten und pünktlich um 19:00 Uhr sonntags konnte das Turnier abgeschlossen werden.

Hier die Sieger der jeweiligen Kategorien

Die Kategorie 1 zeigte wie schon in der Vergangenheit, dass die Jugend auf dem Vormarsch ist. Im Finale standen sich der 14 jährige Gregor Gottein und der 16 jährige Thomas Schweiger gegenüber. Satz 1 ging mit 6:4 noch an Thomas, Satz 2 holte sich Gregor mit 7:5. Somit musste wieder einmal der Match Tiebreak über Sieg und Niederlage entscheiden und der von Krämpfen geplagte Thomas musste den Sieg in der Kategorie ITN 3,5 – 5,5 Gregor überlassen.

v.l. Thomas Schweiger, Gregor Gottein samt TL

In der Kategorie ITN 5,5 – 6,5 holte sich nach hartem Kampf der Tiroler Gerhard Hörl gegen Franz Winkler vom Veranstalterverein den Sieg. Da Hörl nach seinem Erfolg nicht mehr in der Lage war den Weg von der Umkleidekabine zur Siegerehrung zu bewältigen, gibt es leider kein Foto 🙁

Kategorie 6,5-8 – hier standen sich zwei Spieler im Finale gegenüber, welche bereits bei den vergangenen Turnieren mit dabei waren. Durchaus überraschend (aber nicht völlig unerwartet) Klaus Fössleitner und noch überraschender Paul Loibl bestritten das Endspiel welches der Stobler Fössleitner mit 6:3 6:3 für sich entscheiden konnte.

                           „Fössi“ in Action……
  …..und nach getaner Arbeit flankiert von der TL

Nach dem verpatzten Turnier beim Post SV holte sich mit Valentin Eder der nächste Youngster den Sieg in der Kategorie ITN 8,00 und mehr.

 

                          Eder Valentin

Somit ist die Enttäuschung der Freude über den Turniersieg gewichen (auch beim stets anwesenden und mit fiebernden Herrn Papa)

                    Valentin flankiert von der TL

Ein abschließender Dank ergeht an dieser Stelle noch an das Hüttenteam des UTC Eugendorf, welches während der beiden Turniertage alle Beteiligten versorgt hat.

Einig war man sich über eine Neuauflage des Turniers und die Eugendorfer freuen sich schon heute auf die 3. Station der Tages Turnierserie 2020